Meindl Aosta Herren-Winterschuhe (dunkelbraun)

Zoom

Meindl Aosta Herren-Winterschuhe (dunkelbraun)

ArtNr.: D-7882-46
Dank seines robusten Außenmaterials ist der Aosta sehr strapazierfähig, sein herausnehmbares Webpelz-Futter hält die Füße auch bei -25°C immer schön warm.
Bitte wählen Sie eine Variante

UVP 159,90 €

Artikel in 24 Stunden versandfertig.
Meindl

Weitere Farbvarianten

Sehr robuster und warmer Winterstiefel aus dem Hause Meindl. Der Aosta - Herren-Winterschuh hält Ihre Füße auch bei -25 Grad noch schön warm. In Kombination mit der Meindl Ultra Grip Gummisohle ist dieser Winterstiefel der perfekte Begleiter durch den Winter.

- Nubukleder Wachsgriff
- herausnehmbares Webpelz-Futter, das als Hüttenschuh getragen werden kann
- Webpelz+Thermo Fußbett
- Griffige Meindl Ultra Grip Gummisohle mit konkaven Stollen
- hochgeschnürt
- hält bis -25 Grad die Füße warm
- Schafthöhe 21cm

Farbe: schwarz
Konstruktion: Winterstiefel
Gewicht: 1400g / Paar
Material: Nubukleder Wachsgriff
Futter: Webpelz
atmungsaktiv, wasserdicht, winddicht, wärmend, gefüttert
Informationen über den Hersteller Meindl

Die Firma  Meindl hat ihren Hauptsitz in Kirchanschöring in Bayern.
1683 wird Petrus Meindl als erster Schuhmacher in Kirchanschöring urkundlich erwähnt.1928 wird Lukas Meindl, sen. selbstständiger Schuhmacher und legt damit den Grundstein für das Familienunternehmen. Zuerst begann er mit der Produktion von Lederberkleidung und Lederhosen, da der Schuhmarkt damals, durch die Vielzahl an  Schuhmachern, gesättigt war. Nach dem zweiten Weltkrieg steigt Sohn Alfons in den elterlichen Betrieb mit ein. Zu dieser Zeit hatte Meindl 10 Mitarbeiter.
Ab 1949 werden auch handgemachte Schuhe in einzelnen Geschäften verkauft. Die erste Teilnahme an der Schuhausstellung in München erfolgt im selben Jahr. Außerdem erscheint der Name Meindl erstmals auf dem Schuh-Markt. Der Markt wird abgetastet, Nischen werden gesucht. Skistiefel, Arbeits- und Bergschuhe sieht man als Chance. Darauf spezialisiert man sich und baut die Produktion Schritt für Schritt, aber kontinuierlich auf.
1975 wird die Produktion ins nahe Ausland verlagert und die erste Outdoorfibel veröffentlicht.
Für diese Fibel wird Meindl ein Jahr später von der Arbeitsgemeinschaft für Werbung, Markt und Meinungsforschung eine Urkunde als Beispiel für »Werbung mit Gebrauchwert« verliehen. Höchste Qualität ist die oberste Prämisse im Hause Meindl.
1978 die Sensation und der Durchbruch für Meindl: Hubert Hillmaier mit Meindl Schuhen auf dem Dach der Welt dem Mt. Everest - Meindl sponsert die Everest-Lhotse-Expedition.
In den folgenden Jahren schaffte Meindl einen Durchbruch nach dem anderen: zuerst wurde die Multigriffsohle entwickelt, dann verwendet Meindl als eine der ersten Schuhfabriken die High-Tec-Membran GORE-TEX® und entwickelt die Meindl Air Active®-Technologie, die Schuhen mit dieser GORE-TEX®-Membrane den nötigen Tragekomfort ermöglicht.

1990 tritt Lukas Meindl in das Unternehmen ein und übernimmt den Bereich Produktion und Entwicklung. Er ist als dipl. Schuhtechniker in der 11. Generation gelernter Schuhmacher. Mit ihm wird 1991 der Meindl-Umweltausschuss für verantwortungsvolles Handeln bezüglich Produktion und Entsorgung gegründet. Das Recyclingzentrum und der 1992 verliehene ASU-Preis zeigen Meindl, dass alles richtig gemacht wurde.
1995 wird die neue Produktionsstätte auf über 3000 qm fertiggestellt und Alfons Meindl wird für die Verdienste um die Region das Bundesverdienstkreuz verliehen.
Ein Jahr später wird nach vielen guten Platzierungen bei Stiftung Warentest und mit guten Ergebnissen bei Tests, die von deutschen und ausländischen Fachzeitungen durchgeführt wurden, erstmals der »European Outdoor Award« - Preis der internationalen Fachpresse verliehen - das Modell "Island" ist der Gewinner.  Außerdem erhält Markus Meindl den »Designerpreis für Landhausmode« der Messe München und die Bekleidungskollektion »Luis Trenker« wird vorgestellt. Lars Meindl tritt nach Studium und Praktika in das Unternehmen ein und übernimmt die kaufmännische Leitung.

Im Jahr 2000 erfolgt die Präsentation der ersten Trekkingschuhe mit Gore-SkinTec unter dem Namen ComfortDry®. Das Erfolgsmodell »Perfekt« gibt es seit 20 Jahren. Seit nunmehr 25 Jahren gliedert Meindl seine Modelle in Anwendungsbereiche ein. Das Modell »Island« wird über 500.000 mal verkauft.
2001 verleiht die internationale Fachpresse Meindl anlässlich der Outdoor-Messe in Friedrichshafen für die Modelle AIR REVOLUTION den European Outdoor Award als höchste Auszeichnung der Branche. Das Modell »Island« wird von den Lesern der Zeitschrift »Outdoor« zum besten Outdoor-Produkt des Jahres 2001 gekürt. Er ist bekannt und beliebt wie kein zweiter Trekkingschuh. Darüber hinaus wird zusammen mit Dr. Oliver Schröer das Relaxed-Fit-Systems® entwickelt. Die firmeneigene Produktionsstätte in Ungarn wird nochmals vergrößert. Ab 2002 hagelt es Preise von der Fachpresse und sogar Stiftung Warentest bestätigte 2004 dem Magic 6.0 Mid GTX „GUT“.
Da die Firma immer schneller und schneller wächst, werden die Lagerkapazitäten immer enger. Deshalb wird 2005 eine 1600 qm große Lagerfläche gebaut. Während die meisten anderen Unternehmen im Ausland bauen, setzt Meindl stark auf den Standort Deutschland und sichert somit die dortigen Arbeitsplätze.
2006 folgte die Entwicklung und Präsentation der neuen Produktgruppen MFS®-Vakuum und Light Hiker. Außerdem verstarb Alfons Meindl, geschäftsführender Gesellschafter und Seniorchef der Lukas Meindl GmbH & Co. KG, einen Tag nach seinem 77. Geburtstag.

2007 wird Meindl die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste in Umwelt und Gesundheit verliehen.
2008 engagiert sich Meindl auch im sozialen Bereich und gründet die Alfons Meindl Sozialstiftung — Hilfe, die zu 100 Prozent ankommt. Stiftungszweck ist die Förderung bzw. Unterstützung von unverschuldeten in Not geratener Personen, die von anderen staatlichen Behörden und Sozialhilfeträgen keine ausreichende Hilfe erhalten. Meindl Movements (das Kundenmagazin von MEINDL) erscheint in einer Auflage von ca. 2 Millionen Exemplaren in 7 verschiedenen Sprachen und wird weltweit verteilt.
Egal, ob Trekkingschuhe, Wanderschuhe, Speedhikingschuhe, Alpinschuhe, Freizeitschuhe, Haferlschuhe und Travelschuhe werden von Hand geplant, produziert, verschickt, verkauft, kommissioniert und repariert.
Auch wenn heute mit modernen Anlagen produziert wird, so steht an jeder Maschine ein Mensch, der einen der über 200 Arbeitsschritte ausführt, die es braucht, um einen hochwertigen Trekkingschuh herzustellen. Hauptwerkstoff bei Meindl Schuhe ist Leder.

Mit Einfallsreichtum, Flexibilität und Marktorientierung macht Meindl Schuhe in Schuhmacherqualität, wie sie der Markt von Meindl erwartet. So will Meindl im globalen Wettbewerb bestehen.
Meindl produziert über 1 Million Schuhe und liefert sie in die wichtigsten Outdoormärkte der Welt. In den Alpen, in den Wüsten Afrikas und Asiens, im südamerikanischen Dschungel oder im Outback von Australien schwören Alpinisten, Abenteurer und Menschen, die sich viel zu Fuß bewegen, auf die Zuverlässigkeit von Meindl Schuhen. Auf Bergen, beim Nordic Walken, in der Stadt, beim Wandern – egal, wo Sie auf der Welt unterwegs sind, Meindl Schuhe sind die zuverlässigen Begleiter an Ihren Füßen.

Webseite: www.meindl.de
Tolle Stiefel, sehr warm. Gewöhnungsbedürftig beim Laufen.Eine Schuhgröße größer bestellen und er passt genau.Für meine Spaziergänge im Winter genau das richtige.

Für diesen Artikel steht aktuell kein Download zur Verfügung.

Tags

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten