Datenschutz

Allgemeines

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. In dieser Datenschutzerklärung erteilen wir umfassende Auskunft über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten und informieren Sie über Ihre Rechte. Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften ist für uns eine Selbstverständlichkeit und eine wichtige Vertrauensgrundlage.

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Krusche Outdoor & Workwear, Inh. Stephan Krusche, Hadersbacher Str. 14, D-94333 Geiselhöring (Im Folgenden: „Wir“) ist Betreiber der Webseite http://www.krusche-outdoor.de und damit Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Bei Fragen können Sie sich an info@krusche-outoor.de wenden.

Weitere Angaben finden Sie im Impressum der Webseite.

Betroffenenrechte

Als betroffene Person haben Sie uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten.
Sie haben:

  • Ein Recht auf Auskunft unter anderem über die Kategorien der verarbeiteten Daten, der Verarbeitungszwecke, die Speicherdauer sowie etwaige Empfänger, gemäß Art. 15 DS-GVO und § 34 BDSG.
  • Ein Recht auf Berichtigung oder Löschung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten, gemäß Art. 16 und 17 DS-GVO und § 35 BDSG.
  • Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DS-GVO oder § 35 Abs. 1 S. 2 BDSG ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • Ein Recht auf Widerruf einer abgegebenen Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO.
  • Ein Recht auf Datenübertragbarkeit in einem gängigen Format gemäß Art. 20 DS-GVO.
  • Sie haben gemäß Art. 22 DS-GVO ein Recht darauf, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies umfasst auch Profiling im Sinne des Art. 4 Nr. 4 DS-GVO.
  • Sie haben zudem das Recht, sich gemäß Art. 77 DS-GVO bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie das Recht haben, gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, soweit die Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgte und sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe gegen die Datenverarbeitung ergeben. Wir behalten uns die Prüfung Ihrer besonderen Situation und die diesbezügliche Datenverarbeitung vor.

Erfolgt eine Datenverarbeitung auf Grundlage unseres berechtigten Interesses zum Zwecke der Direktwerbung, können Sie gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO jederzeit ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Verfahren bei Betroffenenrechten

Wenn Sie Ihre Rechte nach der DS-GVO und dem BDSG uns gegenüber geltend machen, werden wir die dabei von Ihnen an uns übermittelten Daten verarbeiten, um Ihren Anspruch zu erfüllen. Unter Umständen werden wir gemäß Art. 12 Abs. 6 DS-GVO Nachfragen stellen, wenn wir begründete Zweifel an Ihrer Identität haben.

Im Anschluss an die Erfüllung Ihres Anspruchs speichern wir die von Ihnen an uns übermittelten Daten und die von uns an Sie im Gegenzug übermittelten Daten zum Zwecke der Dokumentation bis zum Ablauf der ordnungswidrigkeitenrechtlichen Verjährungsfrist (3 Jahre nach Erledigung, z. B. letztes Anschreiben an Sie).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserer Verpflichtung Ihrem Anliegen nachzukommen und dem Bedarf, uns in einem möglichen Bußgeldverfahren entlasten zu können, indem wir nachweisen, dass wir Ihrem Anliegen ordnungsgemäß nachgekommen sind.

Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten zum Nachweis der Einhaltung der Betroffenenrechte zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, da andere Nachweismöglichkeiten nicht bestehen bzw. nicht gleichermaßen geeignet sind.

Allgemeine Modalitäten unserer Datenverarbeitung

Wir möchten Ihnen im folgenden Abschnitt allgemein darstellen, nach welchen Grundsätzen wir personenbezogene Daten bei uns verarbeiten. Detailinformationen finden Sie weiter unten.

Quellen und Kategorien von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses zwischen uns und Ihnen erforderlich sind (Bestandsdaten). Bestandsdaten können insbesondere sein: Name, Anrede, Kontaktdaten (Postadresse, Telefon, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum usw.

Ferner verarbeiten wir Ihre Nutzungsdaten. Nutzungsdaten sind Daten, die durch Ihr Verhalten bei der Nutzung unseres Webangebots und unserer Dienste anfallen, insbesondere Ihre IP-Adresse, Beginn und Ende Ihres Besuchs auf unserer Webseite und Informationen darüber, welche Inhalte Sie auf unserer Webseite abgerufen haben.

Die genannten Daten erheben wir entweder direkt bei Ihnen (z.B. durch den Besuch der Webseite) oder, soweit dies nach den Datenschutzgesetzen zulässig ist, bei Dritten bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien, Internet).

Weitergabe von Daten, Auftragsverarbeitung

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten niemals unberechtigt an Dritte weiter. Wir behalten uns vor, Ihre Daten insbesondere an Dritte weiterzugeben, wenn Sie in die Datenweitergabe eingewilligt haben, wenn die Weitergabe zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist oder wenn wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet sind. Dabei kann es sich insbesondere um die Auskunftserteilung für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr oder zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte handeln.

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an Post- oder Zahlungsdienstleister. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Grundlage für diese Weitergabe von Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie unten im Abschnitt „Dienstleister zur Abwicklung Ihrer Bestellung“.

Unter Umständen übermitteln wir Ihre Daten außerdem an externe Dienstleister, die Daten in unserem Auftrag und nach unserer Weisung verarbeiten (Auftragsverarbeiter), um unsere eigene Datenverarbeitung zu vereinfachen oder zu entlasten. Jeder Auftragsverarbeiter wird durch einen Vertrag nach Maßgabe des Art. 28 DS-GVO verpflichtet. Das heißt insbesondere, dass der Auftragsverarbeiter hinreichend Garantien dafür zu bieten hat, dass durch ihn geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der DS-GVO erfolgt und der Schutz Ihrer Rechte als betroffene Person gewährleistet ist. Trotz Beauftragung von Auftragsverarbeitern bleiben wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze und Ihr Ansprechpartner.

Zweckbindung der Datenverarbeitung

Wir nutzen die Daten grundsätzlich nur zu dem Zweck, zu dem die Daten von Ihnen erhoben wurden. Wir behalten uns vor, die Daten zu einem anderen Zweck weiterzuverarbeiten, wenn nicht dieser andere Zweck mit dem ursprünglichen Zweck unvereinbar ist (Art. 5 Abs. 1 Buchstabe c) DS-GVO). Eine Weiterverarbeitung kann z. B. zur Abrechnung unserer Leistungen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erfolgen.

Über die einzelnen Verarbeitungszwecke und die Rechtsgrundlagen der einzelnen Verarbeitungstätigkeiten informieren wir Sie nachfolgend.

Speicherdauer

Soweit in dieser Erklärung im Einzelnen nichts anderes angegeben ist, speichern wir die von Ihnen erhobenen Daten nur so lange, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Ist der Zweck erreicht, werden Ihre Daten gelöscht oder vollständig anonymisiert, es sei denn, dem stehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegen, z.B. aus dem Handelsrecht oder dem Steuerrecht.

Über die Speicherdauer Ihrer Daten bei einzelnen Verarbeitungstätigkeiten informieren wir Sie nachfolgend.

Datenübermittlung an Drittstaaten außerhalb des EWR

Alle Informationen, die wir von Ihnen oder über Sie erhalten, werden von uns grundsätzlich auf Servern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an oder eine Verarbeitung Ihrer Daten in Drittstaaten erfolgt durch uns ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung lediglich, sofern dies gesetzlich vorgesehen oder gestattet ist und in dem Drittstaat ein hierfür angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt ist.

Risikohinweis für Datenübermittlung in die USA

In unserer globalisierten Gesellschaft ist es schwierig, die Datenverarbeitung von persönlichen Informationen im Internet an einen bestimmten Ort zu knüpfen. Viele der großen Technologie-Firmen (Google, Facebook, Amazon etc.) haben ihren Stammsitz in den USA. Ohne die Technologien dieser Unternehmen wäre das Internet wie wir es kennen nicht denkbar. Auch wir nutzen deshalb Technologien, die auf US-amerikanische Unternehmen zurückgehen. Zwar haben die US-amerikanischen Unternehmen europäische Tochterfirmen mit der Datenverarbeitung im europäischen Wirtschaftsraum beauftragt, deren Dienste wir in Anspruch nehmen. Diensteanbieter im europäischen Wirtschaftsraum und damit unsere Vertragspartner sind diese europäischen Tochterfirmen der US-amerikanischen Unternehmen. Selbst wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt aber im europäischen Wirtschaftsraum und die Diensteanbieter hier ihren Sitz haben, können durch unternehmensinterne Gestaltungen der Diensteanbieter personenbezogene Daten letztlich in die USA übermittelt werden.

Um zu gewährleisten, dass die übertragenen Daten dort ebenfalls nach einem der Europäischen Union vergleichbaren Datenschutzniveau verarbeitet werden, hatten die EU und die USA ursprünglich ein Abkommen zum sogenannten „EU-US-Privacy-Shield“ (zu deutsch: EU-US-Datenschutzschild) geschlossen. Das Privacy-Shield-Abkommen regelt den Schutz personenbezogener Daten, die aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union in die USA übertragen werden. Unternehmen können sich nach dem Abkommen zertifizieren, wenn Sie bestimmte Datenschutzstandards einhalten. Die Liste zertifizierter Unternehmen können Sie hier abrufen: https://www.privacyshield.gov/list.

Mit Urteil vom 16.07.2020 (Az.: C-311/18) hat der Europäische Gerichtshof gleichwohl entschieden, dass die USA generell kein Drittland sind, in dem ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten sichergestellt wäre. Das Recht und die Praxis der USA böten demnach keinen ausreichenden Schutz der in diesem Land gespeicherten personenbezogenen Daten vor den Überwachungstätigkeiten der dortigen Behörden, insbesondere für Nicht-US-Bürger.

Es besteht das Risiko, dass Ihre in die USA übermittelten Daten den dortigen Behörden, insbesondere den Nachrichtendiensten NSA, CIA und FBI, bekannt werden und von diesen zu nachrichtendienstlichen Zwecken, zu Zwecken der öffentlichen Sicherheit und der Landesverteidigung verarbeitet werden. Die Behörden der USA unterliegen nicht den Einschränkungen der DS-GVO. Wie wahrscheinlich eine Kenntnisnahme Ihrer personenbezogenen Daten durch die Behörden der USA ist und welche Folgen die etwaige Verarbeitung Ihrer Daten durch US-amerikanische Behörden für Sie haben kann, ist einzelfallabhängig und uns unbekannt. Die Entscheidung des EuGH lässt die Anforderungen an Privacy-Shield-zertifizierte Unternehmen zur Wahrung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus unberührt.

Um für Ihre Daten stets ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, selbst wenn Ihre Daten aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus übermittelt werden, bemühen wir uns, mit allen Datenempfängern in den USA Verträge zu schließen, die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen. Darüber hinaus ergreifen wir weitere technische und organisatorische Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten bei der Übermittlung aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus zu schützen.

Weitere Informationen dazu finden Sie nachfolgend bei den einzelnen Dienstleistern.

Datenschutzmaßnahmen

Wir sichern unsere Webseite und sonstigen Systeme – und damit auch Ihre Daten – durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung durch unbefugte Personen ab.

Insbesondere werden Ihre persönlichen Daten beim Besuch unserer Webseite verschlüsselt durch das Internet an uns übertragen. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems TLS (Transport Layer Security). Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie meist daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und ein Schloss-Symbol angezeigt wird.

Jedoch ist die Übertragung von Informationen über das Internet nie vollständig sicher, weshalb wir die Sicherheit der von unserer Webseite übermittelten Daten nicht zu 100% garantieren können.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überprüft und angepasst.

Einzelne Verarbeitungstätigkeiten

Wir möchten Ihnen im Folgenden so transparent wie möglich darstellen, welche Daten wir von Ihnen zu welcher Gelegenheit, zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage verarbeiten.

Datenverarbeitung im geschäftlichen Verkehr

Kontaktaufnahme

Sie können über verschiedene Kanäle Kontakt zu uns aufnehmen. Da zur Entgegennahme und Beantwortung Ihrer Anfrage die Verarbeitung und Speicherung Ihrer übermittelten Daten (insbesondere Ihrer E-Mailadresse) logischerweise erforderlich ist, gehen wir von Ihrem Einverständnis mit der Verarbeitung und Speicherung Ihrer übermittelten Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens aus.

Die von Ihnen an uns übermittelten Daten verarbeiten wir ausschließlich bis zur Erreichung des jeweiligen Zwecks Ihrer Kontaktaufnahme, es sei denn, dass einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Der Zweck der Kontaktaufnahme ist dann erreicht, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass Ihr Anliegen abschließend geklärt ist. Wenn Zweck Ihrer Kontaktaufnahme die Geltendmachung von Betroffenenrechten ist, gilt das im Abschnitt „Ihre Rechte als betroffene Person“ Gesagte.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der von Ihnen durch die Kontaktaufnahme an uns übermittelten Daten ist Ihre durch Absenden der Nachricht zum Ausdruck gebrachte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Folgende Angaben benötigen wir im Kontaktformular auf unserer Webseite von Ihnen zwingend:

  • Vorname und Name: Uns ist ein persönlicher Kontakt zu unseren Kunden wichtig. Wir bitten Sie deshalb um die Angabe Ihrer Anrede, Ihres Vornamens und Ihres Nachnamens. Bei Problemen mit einer Bestellung erleichtern uns diese Angaben auch die Zuordnung und helfen bei einer schnellen Abwicklung.
  • E-Mail-Adresse: Die Angabe der E-Mail-Adresse ist für uns notwendig, weil wir Ihre Anfrage ansonsten nicht beantworten können.
  • Betreff: Die Angabe hilft uns, Ihr Anliegen schnellstmöglich zu beantworten und unsere Ressourcen zu schonen, indem wir Ihre Anfrage gleich an die zuständige Stelle weitergeben können.
  • Prüfcode: Die nicht personenbezogene Angabe beugt Missbrauch des Kontaktformulars vor.

Wir weisen darauf hin, dass Sie das Kontaktformular ohne Angabe der genannten Pflichtangaben nicht nutzen können. Wenn Sie diese Angaben nicht machen möchten, weichen Sie bitte auf die anderen im Impressum genannten Kontaktmöglichkeiten aus.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Angaben im Kontaktformular ist Ihre durch Absenden der Nachricht zum Ausdruck gebrachte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO und hinsichtlich der Pflichtangaben Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das jeweilige berechtigte Interesse haben wir Ihnen in der obenstehenden Liste dargelegt.

Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Ist der Zweck Ihrer Kontaktaufnahme der Abschluss eines Vertrages, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Vertragsanbahnung).

Kundendaten

Wenn Sie in unserem Shop einkaufen oder sich auf unserer Website registrieren möchten, ist es für den Vertragsabschluss und die Abwicklung Ihrer Bestellung bzw. für die Zurverfügungstellung des Kundenkontos erforderlich, dass wir bestimmte Daten über Sie zu den vorgenannten Zwecken verarbeiten. Wir erhalten diese Daten von Ihnen selbst, indem Sie sie bei der Bestellung angeben. Des Weiteren kann es notwendig sein, Ihre Daten an Dritte weiterzugeben, z.B. Banken/Zahlungsdienstleister, Logistikunternehmen etc. Nähere Informationen finden Sie oben unter „Weitergabe von Daten“.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Rechtsgrundlage für die von Ihnen im Bestell-/Registrierungsprozess freiwillig angegebenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Wir behalten uns vor, die von Ihnen angegebenen Daten zudem zu verarbeiten, um Sie über weitere interessante Produkte aus unserem Portfolio zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen zu lassen.

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten zu speichern. Die Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung).

Datenerfassung auf unserer Website

Aufruf der Webseite und Server-Log-Dateien

Beim Aufruf einer Webseite und jedem damit verbundenen Abruf von Daten von einem Server werden allgemeine Informationen automatisch an den jeweiligen bereitstellenden Server übermittelt. Diese Datenübermittlung erfolgt automatisch und ist ein grundlegender Bestandteil der Kommunikation zwischen Geräten im Internet.

Die standardmäßig übertragenen Daten umfassen unter anderem folgende Informationen: Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage (sog. timestamp). Außerdem werden der http-Status und die übertragene Datenmenge im Rahmen dieser Anfrage erfasst.

Diese Informationen werden vom Server protokolliert, in einer Tabelle abgelegt und dort kurzfristig gespeichert (sog. Server-Log-Dateien). Durch die Analyse dieser Log-Dateien können wir Fehler der Webseite feststellen und anschließend beseitigen, die Auslastung der Webseite zu bestimmten Zeiten feststellen und darauf aufbauend Anpassungen oder Verbesserungen vornehmen. Wir können so auch die Sicherheit des Servers gewährleisten, indem wir nachvollziehen können, von welcher IP-Adresse Angriffe auf unseren Server ausgeführt wurden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird von uns nicht vorgenommen. Wir können Sie anhand dieser Informationen auch nicht persönlich identifizieren.

Ihre IP-Adresse wird nur für die Zeit Ihrer Nutzung der Webseite gespeichert und im Anschluss daran unverzüglich gelöscht oder durch Kürzung teilweise unkenntlich gemacht. Die übrigen Daten werden für eine begrenzte Zeitdauer (7 Tage) gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Server-Log-Dateien ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit der Datenverarbeitung für den Betrieb und die Wartung unserer Webseite, wie wir vorstehend erläutert haben. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten in Server-Log-Dateien zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, da unsere Webseite ansonsten überhaupt nicht betrieben werden kann und weil wir nach Art. 32 DS-GVO verpflichtet sind, die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität unserer Systeme zu gewährleisten.

Cookies und Web Storage

Wir benutzen aufgrund der technischen Voraussetzungen unserer Webseite, zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit und zur Optimierung unserer Werbemaßnahmen sogenannte „Cookies“ bzw. den „Web Storage“ Ihres Browsers. Kurz gesagt bedeutet dies, dass beim Besuch unserer Webseite Daten auf Ihrem Endgerät gespeichert und von unserem Server wieder ausgelesen werden können.

Was Cookies bzw. Web Storage sind

Sehr vereinfacht gesagt ist ein Cookie eine kleine Textdatei, die Daten über besuchte Webseiten speichert. Cookies können in vielfacher Weise eingesetzt werden. Sie können zum Beispiel eine Art „Benutzerprofil“ speichern, also Dinge wie Ihre bevorzugte Sprache und andere Seiteneinstellungen, die von unserer Webseite benötigt werden, um Ihnen bestimmte Dienste anbieten zu können. Die Cookie-Datei wird auf Ihrem Endgerät gespeichert und kann auch dabei helfen, Sie bei einem erneuten Aufruf unserer Webseite wiederzuerkennen.

Unter Umständen können wir durch die Cookies außerdem Informationen über Ihre bevorzugten Aktivitäten auf unserer Webseite erhalten und unsere Webseite so an Ihren individuellen Interessen ausrichten oder sogar die Geschwindigkeit der Navigation auf unserer Webseite erhöhen.

Der Web Storage ist eine ebenfalls Technik für Webanwendungen, mit der Daten auf einem Endgerät gespeichert werden. Der Web Storage kann vereinfacht als eine Weiterentwicklung von Cookies angesehen werden, unterscheidet sich von diesen jedoch in einigen Punkten. Im Gegensatz zu Cookies, wird der Web Storage vollständig vom Client gesteuert. Das heißt, es werden nicht mit jedem Aufruf der Webseite Daten zum Server übertragen. Der Zugriff erfolgt ausschließlich lokal über Skripte auf der Webseite. Konkret bedeutet das, dass ein Zugriff Dritter auf die gespeicherten Informationen über die Webseite ausgeschlossen ist. Nur Sie und wir können auf die lokal gespeicherten Daten zugreifen.

Wie Sie Cookies vermeiden können

Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit manuell löschen.

Sie können die Speicherung von Cookies aber auch durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers von vornherein verhindern. Bitte beachten Sie aber, dass Sie dann möglicherweise nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können oder dass es gegebenenfalls zu Fehlern in der Darstellung und Nutzung der Webseite kommen kann.

Drittanbieter

Es ist möglich, dass Drittanbieter, mithilfe derer wir unsere Seite gestalten und betreiben, insbesondere durch sogenannte Plugins (siehe unten im Abschnitt „Dienste Dritter“), selbständig eigene Cookies oder Daten im Web Storage auf Ihrem Endgerät speichern und auslesen. Sollten Sie nur unsere eigenen Cookies, nicht aber Cookies dieser Dritten, akzeptieren wollen, können Sie die Speicherung dieser Cookies durch die entsprechende Browsereinstellung „Cookies von Drittanbietern blockieren” verhindern. Auch dann kann es aber zu Fehlern bei der Nutzung der Webseite kommen.

Welche Cookies eingesetzt werden
Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die mit dem Einsatz von Cookies bzw. Web-Storage verbundene Datenverarbeitung hängt von der Bedeutung der Funktion für unsere Webseite und von Ihrer Nutzung der Webseite ab.

Wenn Sie einen Account erstellt haben und sich mit diesem auf unserer Webseite anmelden, werden Cookies gesetzt, um Ihre Einstellungen zu speichern und um zu vermeiden, dass Sie sich sofort neu anmelden müssen, wenn Sie die Webseite kurz verlassen. Rechtsgrundlage für diese Cookies ist aufgrund der Nutzungsvereinbarung Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung). Es ist unsere vertragliche Pflicht, Ihnen die Nutzung unserer Webseite mit Ihrem Account zu ermöglichen und dabei einen gewissen Bedienkomfort bereit zu stellen.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Cookies, die für die Funktion der Webseite zwingend erforderlich sind (z.B. Warenkorb-Cookie, Session-Cookie) ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf Ihnen eine funktionierende Webseite anbieten zu können. Cookies sind dazu erforderlich, weil sie ein integraler Bestandteil der aktuellen Internet-Technologie sind und ohne Cookies viele Funktionen aktueller Webseiten nicht zur Verfügung stünden. Wir benötigen daher Cookies, um Ihnen die Webseite auf Ihre Anfrage zur Verfügung stellen zu können. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten in bestimmten Cookies zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, da die Webseite ansonsten überhaupt nicht betrieben werden kann und wir technisch nicht die Möglichkeit haben, das Setzen von Cookies auf bestimmten individuellen Endgeräten zu unterbinden. Sie können das in Ihrem Browser aber möglicherweise selbst tun. Werfen Sie für weitere Informationen hierzu bitte einen Blick in die Anleitung Ihres Browsers. Bitte beachten Sie aber, dass Sie dann möglicherweise nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können oder dass es gegebenenfalls zu Fehlern in der Darstellung und Nutzung der Webseite kommen kann.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Cookies, die für die Funktion unserer Webseite nicht zwingend erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO (Einwilligung des Betroffenen). Wir bitten Sie beim ersten Aufruf unserer Webseite über einen eingeblendeten Hinweistext um Ihr Einverständnis zur Verwendung von nicht notwendigen Cookies. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Browser alle Cookies löschen.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit über das Consent-Management der Webseite widerrufen, das Sie unter folgendem Link finden: Einwilligungsmanagement aufrufen

Bestellvorgang

Wenn Sie in unserem Webshop bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss und die Abwicklung Ihrer Bestellung zwingend erforderlich, dass Sie bestimmte Daten angeben. Diese Angaben, die für die Abwicklung unerlässlich sind, sind gesondert markiert, alle weiteren Angaben können freiwillig erfolgen. Die von Ihnen im Laufe des Bestellvorgangs angegebenen Daten verarbeiten wir ohne Ihre gesonderte Einwilligung nur zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben möchten, hat dies zur Folge, dass Ihre Bestellung nicht bearbeitet werden kann.

Des weiteren kann es notwendig sein, Ihre Daten zur Bearbeitung der Bestellung an Dritte weiterzugeben, z.B. Banken/Zahlungsdienstleister, Logistikunternehmen etc. Nähere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, oben unter „Weitergabe von Daten“ sowie unten im Abschnitt „Dienste Dritter“.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten zur Abwicklung der Bestellung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Rechtsgrundlage für die von Ihnen im Bestellprozess freiwillig angegebenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO (Einwilligung des Betroffenen). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d. h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, wird der Bestellvorgang per TLS-Technik verschlüsselt.

Wir können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeiten, um Sie über weitere interessante Produkte aus unserem Portfolio zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen lassen.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Kontaktdaten hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf Ihnen interessante Informationen zu unserem Angebot und unserem Unternehmen zukommen zu lassen (Direktwerbung).

Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses der Direktwerbung können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Kundenkonto

Falls Sie über unseren Internetauftritt ein Kundenkonto bei uns anlegen, werden wir die von Ihnen bei der Registrierung eingegebenen Daten (also bspw. Ihren Namen, Ihre Anschrift oder Ihre E-Mail-Adresse) ausschließlich für vorvertragliche Leistungen, für die Vertragserfüllung oder zum Zwecke der Kundenpflege (bspw. um Ihnen eine Übersicht über Ihre bisherigen Bestellungen bei uns zur Verfügung zu stellen oder um Ihnen die sog. Merkzettelfunktion anbieten zu können) erheben und speichern. Gleichzeitig speichern wir dann die IP-Adresse und das Datum Ihrer Registrierung nebst Uhrzeit. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt natürlich nicht. Im Rahmen des Weiteren Anmeldevorgangs wird Ihre Einwilligung in diese Verarbeitung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die dabei von uns erhobenen Daten werden ausschließlich für die Zurverfügungstellung des Kundenkontos verwendet.

Soweit Sie in diese Verarbeitung einwilligen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Sofern die Eröffnung des Kundenkontos zusätzlich auch vorvertraglichen Maßnahmen oder der Vertragserfüllung dient, so ist Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung auch noch Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Mit Löschung Ihres Kundenkontos werden alle personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der Registrierung über www.krusche-outdoor.de mitgeteilt haben, für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben.

E-Mail-Validierung

Ihr Account wird erst freigeschaltet, wenn die im Registrierungsprozess angegebene E-Mail-Adresse im sogenannten „Double-Opt-In-Verfahren“ durch Sie validiert wurde. Hierzu senden wir Ihnen unmittelbar nach der Registrierung eine E-Mail mit einem Validierungslink zu, durch den Sie bestätigen können, dass die angegebene E-Mail-Adresse Ihnen gehört.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse in Bezug auf das Double-Opt-In-Verfahren ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an einem effektiven Schutz unseres Online-Angebots vor Missbrauch. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit dem Missbrauchsschutz zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, um die nach Art. 32 DS-GVO zu erfüllenden Anforderungen an Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität von Daten zu gewährleisten.

Nach der Freischaltung kann der Account für die Anmeldung in unserem Webshop genutzt werden.

E-Mail-Benachrichtigungen

Wenn Sie ein Benutzerkonto anlegen oder eine Bestellung als Gast tätigen, werden wir die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse auch nutzen, um Sie bei vertragsrelevanten Ereignissen und bei sicherheitskritischen Situationen zu kontaktieren. Dies kann insbesondere der Fall sein für E-Mails, in denen

  • wir Sie um Validierung Ihrer E-Mail-Adresse für den „Double-Opt-In“ bitten,
  • wir Ihnen eine Bestellbestätigung oder sonstige Benachrichtigungen zu Ihrer Bestellung zusenden,
  • wir Ihnen auf Anfrage einen Link zur Passwort-Zurücksetzung über die „Passwort vergessen“-Funktion senden oder
  • wir Sie über Sicherheitsereignisse oder über bevorstehende Wartungsarbeiten an den Servern informieren.

Zum Versand der E-Mail-Benachrichtigungen nutzen wir die Skriptfunktionen unseres Webservers.

Rechtsgrundlage für die Zusendung der E-Mail-Systembenachrichtigungen ist bei registrierten Nutzern aufgrund der Nutzungsvereinbarung oder im Zusammenhang mit Bestellungen Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung). Es ist unsere vertragliche Pflicht, Sie über wichtige Vorgänge im Zusammenhang mit Ihrem Account oder Ihrer Bestellung zu informieren.

Im Übrigen ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse in Bezug auf sicherheitsrelevante Benachrichtigungen Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Unser berechtigtes Interesse ergibt sich daraus, dass wir Sie bei Problemen schnell kontaktieren müssen, um denkbare Schäden auszuschließen oder jedenfalls zu minimieren. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit dem Missbrauchsschutz zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, um die nach Art. 32 DS-GVO zu erfüllenden Anforderungen an die Sicherheit von Daten zu gewährleisten.

Unter Umständen sind wir nach Art. 34 DS-GVO verpflichtet, Sie zu kontaktieren. In diesem Fall werden wir die uns zur Verfügung stehenden Kontaktdaten nutzen. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c) DS-GVO (Datenverarbeitung aufgrund rechtlicher Verpflichtung).

Artikelbewertungen

Sie können auf unserer Webseite Bewertungen zu einzelnen Artikeln abgeben, die dann öffentlich sichtbar sind. Um auf unserer Webseite Bewertungen hinterlassen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie oben unter „Kundenkonto“.

Sofern Sie eine Bewertung abgeben, verarbeiten wir Ihre Daten und veröffentlichen Ihren Beitrag, das Datum der Einreichung sowie den von Ihnen gewählten Nutzernamen.

Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung Ihres Beitrags zusammen mit Ihrem Nutzernamen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO (Einwilligung des Betroffenen). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Wenn Sie eine Bewertung abgeben, speichern wir zusätzlich Ihre IP-Adresse und Ihre Email-Adresse, die wir nach angemessener Zeit wieder löschen. Ihre IP- und Email-Adresse werden nicht veröffentlicht. Die Speicherung ist für uns erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung widerrechtlicher Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls ein Dritter Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollte. Die Kommentare werden vor Veröffentlichung nicht geprüft. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, wenn sie von Dritten als rechtswidrig beanstandet werden.

Rechtsgrundlage hinsichtlich der Protokollierung Ihrer IP- und Email-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Unser Berechtigtes Interesse liegt in der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von möglichen Rechtsansprüchen, die aus der abgegebenen Bewertung erwachsen. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Newsletter

Wir bieten Ihnen an, Sie regelmäßig über unseren Newsletter auf dem Laufenden zu halten und Sie über besondere Angebote zu informieren. Um sich für den Newsletter anzumelden, können Sie Ihre Email-Adresse in unsere Verteilerliste eintragen. Bei Absenden des Formulars werden automatisch auch Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung erfasst.

Sie müssen die Anmeldung dann nochmals bestätigen (Double-Opt-In-Verfahren). Wir nutzen die von Ihnen an uns übermittelten Daten lediglich im Rahmen des Newsletter-Versands und geben diese nicht zu anderen Zwecken an Dritte weiter.

Weitere Informationen zur Datenweitergabe und zur Datenverarbeitung beim Empfang unseres Newsletters finden Sie unten im Abschnitt „Dienste Dritter – Externer Newsletter-Dienst“.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Email-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DS-GVO (Einwilligung der betroffenen Person). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte den Link in jeder Newsletter-Email oder kontaktieren Sie uns über die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung von IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der technischen Notwendigkeit dieser Datenverarbeitung für die Registrierung, da unser Server die Anfrage ansonsten nicht verarbeiten kann. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, da eine Newsletter-Anmeldung ansonsten überhaupt nicht möglich ist.

Dienste Dritter

Wir nutzen, zur Vereinfachung unserer Datenverarbeitung und um den Funktionsumfang unserer Webseite zu erweitern, Dienstleistungen/Ressourcen von Dritten, beispielsweise Plugins, externe Inhalte, Software oder sonstige externe Dienstleister (Dienste). Dabei werden möglicherweise auch personenbezogene Daten an den Diensteanbieter übermittelt. Wenn dabei eine Datenverarbeitung in unserem Auftrag erfolgt, haben wir die Diensteanbieter gem. Art. 28 DS-GVO vertraglich verpflichtet, Ihre Daten nur nach unserer Anweisung zu verarbeiten.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir regelmäßig nur für die Datenerhebung und Übermittlung durch den Dienst verantwortlich im Sinne der DS-GVO sind, nicht aber für eine eventuell später erfolgende Verarbeitung durch den jeweiligen Diensteanbieter.

Im Einzelnen nutzen wir folgende Dienste (in alphabetischer Reihenfolge):

Microsoft Advertising (vormals Bing Ads)

Microsoft ermöglicht es uns über diesen Dienst, Besuchern unserer Webseite im Rahmen eines Besuchs unserer Webseite oder anderer Webseiten, die ebenfalls Microsoft Advertising verwenden, interessenbezogene Werbeanzeigen darstellen zu lassen.

Der Zweck der Nutzung von Microsoft Advertising und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist die Optimierung unserer Werbekampagnen hinsichtlich Kosten und Nutzen.

In unserem Auftrag wird Microsoft pseudonymisierte Informationen über unsere Webseitenbesucher sammeln und zu Profilen verarbeiten, die dann von Microsoft in unserem Auftrag genutzt werden, um Ihnen anhand Ihrer ermittelten Interessen zielgerichtete Werbung von uns auf anderen externen Seiten anzeigen zu lassen. Diese Anzeigen werden durch Microsoft automatisch über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Deshalb baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Microsoft auf. Durch die Einbindung von Anzeigen erhält Microsoft die Information, dass Sie den entsprechenden Teil eines Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Microsoft registriert sind, kann Microsoft Ihr Verhalten Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Microsoft registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Microsoft geräteübergreifend ein Nutzungsprofil über Sie anlegt und speichert.

Microsoft setzt auch Cookies und den Web Storage ein (weitere Informationen zu den Cookies finden Sie im Abschnitt „Cookies und Web Storage“), um Ihrem Browser eine eindeutige Kennung zuzuweisen und zu dieser Kennung bestimmte Informationen zu erfassen. Microsoft kann auch die von anderen Microsoft-Diensten gesetzten Cookies dazu heranziehen. Unter anderem können erfasst werden: Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite, von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider. Zusätzlich können erfasst werden: Sitzungsdauer/Verweildauer, Absprungrate, Bestellungen, Erstellung von Konten, Ansehen von Kontaktdaten und Bewertungen, Abspielen von Medien, Aktualisierung der Seite, Hinzufügen zu Favoriten/Lesezeichen, Teilen von Content (Soziale Medien), Herkunft des Benutzers (z. B. E-Mail, Bing-Suche).

Im Rahmen unseres Auftrags erfasst Microsoft auch sogenannte „Conversions“ (zu deutsch: Umwandlungen), damit wir unsere Werbemaßnahmen optimieren können. Eine Conversion kann etwa erfasst werden, wenn Sie eine unserer durch Microsoft angezeigten Werbeanzeigen sehen und später mit demselben Browser unsere Webseite aufrufen und dort etwas kaufen. Wir erfahren durch die Erfassung von Conversions beispielsweise die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf eine unserer Anzeigen geklickt haben und die zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden.

Wir selbst erheben und verarbeiten durch die genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Microsoft lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir Sie nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Die durch den Dienst gesammelten Informationen über die Benutzung der Webseite durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Microsoft in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA. Um für Ihre Daten stets ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, selbst wenn Ihre Daten aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus übermittelt werden, gelten im geschäftlichen Verkehr mit Microsoft Datenverarbeitungsbedingungen (https://www.microsoft.com/licensing/docs/view/Online-Services-Data-Protection-Addendum-DPA), die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen.
Bei Microsoft werden Cookie-IDs und andere sitzungsübergreifende Identifikatoren, die zur Identifizierung eines bestimmten Kontos oder Gerätes dienen, nach 18 Monaten unkenntlich gemacht; Daten aus personalisierter Werbung nicht länger als 13 Monate aufbewahrt.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft finden Sie hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement. Im dortigen Abschnitt „Werbung“ können Sie mehr über die Nutzung von personenbezogenen Daten zur Werbung bei Microsoft erfahren und dazu, wie genau Ihre Daten im Zusammenhang mit Werbung verwendet werden und wie lange Microsoft diese Daten speichert.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Werbedienste von Google ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Wir bitten Sie beim ersten Aufruf der Webseite über einen eingeblendeten Hinweistext um Ihr Einverständnis zur Verwendung des Dienstes. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Einwilligung auch eine etwaige Übermittlung in die USA erfasst. Die dabei bestehenden Risiken haben wir Ihnen oben dargestellt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Browser alle Cookies löschen. Wie dies in Ihrem Browser funktioniert, können Sie der Anleitung des Browsers entnehmen.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit über das Consent-Management der Webseite widerrufen, das Sie unter folgendem Link finden: Einwilligungsmanagement aufrufen

Sie können die Erfassung der genannten Informationen zudem auf mehrere Weisen verhindern:

  • durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, keine Cookies zu akzeptieren (siehe oben „Wie Sie Cookies vermeiden können“),
  • durch Deaktivierung der Datenerfassung auf der dienstleisterübergreifenden Webseite https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen) oder
  • durch Deaktivierung der personalisierten Werbung auf Microsofts Einstellungs-Webseite: https://account.microsoft.com/privacy/ad-settings (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen)

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie aufgrund entsprechender Einstellungen gegebenenfalls nicht alle Funktionen unseres Webangebots vollumfänglich nutzen können.

ConsentManager CMP

Unsere Webseite verwendet die Consent Management-Plattform (CMP) „ConsentManager“, auch „Cookie-Banner“ genannt, des Anbieters consentmanager AB, Håltegelvägen 1b, 72348 Västerås, Schweden.

Die CMP zeigt ein Dialogfeld an, sobald Sie unsere Website zum ersten Mal besuchen. In dem Dialogfeld werden Ihnen Informationen über die Verwendung von Cookies auf unserer Webseite angezeigt. Sie werden außerdem um Ihre Einwilligung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite gebeten, die Sie freiwillig erteilen können. Die CMP blockiert automatisch alle Cookies und Tracker solange Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen.

Wir weisen aber darauf hin, dass auch ohne Ihre Einwilligung bestimmte Cookies verwendet werden können, wenn diese für die technische Funktionalität unserer Webseite zwingend notwendig sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie oben im Abschnitt „Cookies und Web Storage“.

Die CMP protokolliert Ihre Einwilligung bzw. Ablehnung automatisch in anonymisierter und verschlüsselter Form. Ihr Einwilligungs-Status wird zudem in Ihrem Browser als permanentes Cookie gespeichert.

Die CMP wird über die Server des Dienstanbieters für uns bereitgestellt. Deshalb werden die benötigten Daten von einem Server des Anbieters angefordert. Durch diese Anforderung werden unter anderem folgende Informationen an den Server der consentmanager AB übermittelt und dort gespeichert: Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite, von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters: https://www.consentmanager.de/datenschutz/

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der CMP und die Übermittlung Ihrer Daten an den Anbieter ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf Ihnen eine technisch einwandfreie und datenschutzkonforme Einwilligungslösung anzubieten und unsere eigenen IT-Systeme zu entlasten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der CMP zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 Satz 2 DS-GVO ist, da wir keine andere technische Möglichkeit haben, Ihre Einwilligung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite rechtskonform einzuholen sowie zu dokumentieren.

Externer Newsletterdienst – Rapidmail

Wir nutzen den Newsletterdienst der rapidmail GmbH („Rapidmail“), Wentzingerstraße 21, 79106 Freiburg im Breisgau, um Ihnen einen Newsletter mit aktuellen Informationen und Angeboten zur Verfügung stellen zu können. Damit lassen sich Newsletter erstellen, verschicken, verwalten und analysieren.

Der Zweck des Einsatzes von Rapidmail und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist die Vereinfachung unseres Newsletterversands und die Ermittlung unserer Reichweite zur Optimierung von Werbekampagnen hinsichtlich Kosten und Nutzen.

Zur Nutzung ist es erforderlich, Ihre bei der Anmeldung zum Newsletter angegebenen Daten an den Anbieter zu übermitteln. Wir haben mit dem jeweiligen Anbieter einen sog. Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, um sicherzustellen, dass dieser Ihre Daten nur nach unserer Anweisung verarbeitet.

Wir verwenden beim Versand unserer Newsletter sogenannte Web-Beacons oder Zählpixel zur Analyse Ihres Leseverhaltens. Zählpixel sind extrem kleine Bilddateien, welche in die Newsletter-E-Mail integriert werden und so eine Logdatei-Aufzeichnung sowie eine Logdatei-Analyse erlauben. Wenn Sie die Newsletter-Email öffnen, kann der Zählpixel vom Server des Newsletterdienstes geladen und gleichzeitig einige Informationen über Sie übermittelt, wie z.B. ob die E-Mail geöffnet wurde, den Zeitpunkt des Aufrufs sowie die dazugehörige IP-Adresse.

Darüber hinaus können Links in der E-Mail darüber Aufschluss geben, welche Produkte interessanter – also häufiger geklickt wurden als andere – sind. Sowohl der jeweilige Web-Beacon/Zählpixel, als auch die Links in der Email lassen sich der für den Versand verwendeten E-Mail-Adresse eindeutig zuzuweisen und lassen damit einen Rückschluss auf den jeweiligen Newsletterempfänger zu.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Rapidmail: https://www.rapidmail.de/datenschutz.

Da wir Sie vor Versand unseres Newsletters um Ihre Einwilligung bitten, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Versand des Newsletters Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person). Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte den Abmelden-Link im Newsletter oder kontaktieren Sie uns.

Facebook Custom Audiences

Wir nutzen auf unserer Webseite das Facebook Pixel der Facebook Inc. („Facebook US“), 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA. Soweit die Webseitenbesucher ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Firma Facebook Ireland Ltd. („Facebook EU“), 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, der für die Datenverarbeitung zuständige Verantwortliche. Facebook EU ist die europäische Tochter von Facebook US (beide Unternehmen zusammen „Facebook“).

Facebook ermöglicht es uns über diesen Dienst, Besuchern unserer Webseite im Rahmen eines Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook oder im Rahmen eines Besuchs anderer Webseiten, die ebenfalls Facebook Custom Audiences verwenden, interessenbezogene Werbeanzeigen, sog. “Facebook-Ads“, darstellen zu lassen.

Der Zweck der Nutzung von Facebook Custom Audiences und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist die Steigerung unseres Absatzes und die Optimierung von Werbekampagnen hinsichtlich Kosten und Nutzen.

In unserem Auftrag wird Facebook pseudonymisierte Informationen über unsere Webseitenbesucher sammeln und zu Profilen verarbeiten, die dann von Facebook genutzt werden, um Ihnen anhand Ihrer ermittelten Interessen zielgerichtete Werbung von uns auf anderen externen Seiten anzuzeigen, die ebenfalls mit Facebook verbunden sind. Diese Anzeigen werden durch Facebook automatisch über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Deshalb baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Facebook auf. Durch die Einbindung von Anzeigen erhält Facebook die Information, dass Sie den entsprechenden Teil eines Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Facebook registriert sind, kann Facebook Ihr Verhalten Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Facebook geräteübergreifend ein Nutzungsprofil über Sie anlegt und speichert.

Facebook setzt auch Cookies und den Web Storage ein (weitere Informationen zu den Cookies finden Sie im Abschnitt „Cookies und Web Storage“), um Ihrem Browser eine eindeutige Kennung zuzuweisen und zu dieser Kennung bestimmte Informationen zu erfassen. Unter anderem können erfasst werden: Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite, von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider. Zusätzlich kann analysiert werden, welche Handlungen die Nutzer auf seiner Website ausführen. Beispielsweise kann erfasst werden, wenn jemand den Checkout-Prozess nicht abgeschlossen hat, bestimmte Begriffe in der internen Produktsuche eingegeben hat, ein bestimmtes Produkt gekauft hat usw.

Mittels dieser Analysen können wir unsere Werbeanzeigen auf den Facebook-Plattformen dann an bestimmte Gruppen richten, z. B. solche Webseitenbesucher, die ein Produkt in den Warenkorb gelegt, dieses dann aber nicht gekauft haben.

Wir selbst erheben und verarbeiten durch die genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Facebook lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir Sie nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Auch wenn die Webseitenbesucher ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, können personenbezogene Daten von Facebook EU an Facebook US in die USA übermittelt werden. Es bestehen deshalb Risiken wegen der Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR. Um für die von Ihnen übermittelten Daten stets ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, selbst wenn sie aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus übermittelt werden, gelten im geschäftlichen Verkehr mit Facebook Datenverarbeitungsbedingungen (https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing/update), die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen.

Bei Facebook hängt die Aufbewahrung der personenbezogenen Daten davon ab, ob die betroffene Person ein Nutzerkonto bei Facebook hat oder nicht. Facebook verknüpft auf Grundlage seiner Nutzungsbedingungen personenbezogene Daten mit dem Nutzerkonto der betroffenen Person, wenn diese bei Facebook angemeldet ist. In diesem Fall behält sich Facebook vor, die Daten zu speichern, bis sie nicht mehr benötigt werden, um seine Dienste und Facebook-Produkte bereitzustellen, oder bis das Nutzerkonto gelöscht wird, je nachdem, was zuerst eintritt. Unabhängig von einem Nutzerkonto erhobene Daten werden von Facebook innerhalb von 90 Tagen gelöscht bzw. anonymisiert.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Facebook finden Sie unter: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Analysedienste von Facebook und die damit einhergehende Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Wir bitten Sie beim ersten Aufruf der Webseite über einen eingeblendeten Hinweistext um Ihr Einverständnis zur Verwendung des Dienstes. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Einwilligung auch eine etwaige Übermittlung in die USA erfasst. Die dabei bestehenden Risiken haben wir Ihnen oben dargestellt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Browser alle Cookies löschen. Wie dies in Ihrem Browser funktioniert, können Sie der Anleitung des Browsers entnehmen.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit über das Consent-Management der Webseite widerrufen, das Sie unter folgendem Link finden: Einwilligungsmanagement aufrufen

Google Dienste

Unsere Webseite verwendet die nachfolgend im Einzelnen aufgeführten Dienste der Firma Google LLC („Google US"), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Firma Google Ireland Limited („Google EU“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche. Google EU ist die europäische Tochter von Google US (beide Unternehmen zusammen „Google“).

Auch wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, können personenbezogene Daten von Google EU an Google US in die USA übermittelt werden. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA.

Google ist nach dem „EU-US-Privacy-Shield“ (zu deutsch: EU-US-Datenschutzschild) zertifiziert. Um für Ihre Daten stets ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, selbst wenn Ihre Daten aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus übermittelt werden, haben wir mit Google Verträge geschlossen, die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen. Darüber hinaus ergreifen wir weitere technische und organisatorische Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten bei der Übermittlung aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus zu schützen.

Datenverarbeitung durch Google allgemein

Google kann die übermittelten Daten verarbeiten, um anonymisierte Nutzerprofile für statistische Zwecke zu erstellen. Wenn Sie darüber hinaus unter Anerkennung der Nutzungsbedingungen von Google ein Google-Konto erstellt haben und in diesem eingeloggt sind (z.B. auch auf einem Android-Endgerät), kann Google die übermittelten Daten Ihrem Konto zuordnen – auch geräteübergreifend. Auf diese Datenverarbeitung haben wir grundsätzlich keinen Einfluss. Verantwortlich für diese Datenverarbeitung ist daher Google.

Bei Google werden mittels Cookies oder anderer Technologien erfasste personenbezogene Daten für 26 Monate gespeichert. Diese Aufbewahrungsdauer wird immer dann zurückgesetzt, wenn Sie vor ihrem Ablauf erneut mit unserer Webseite interagieren.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy.

Ihre Google-Werbeeinstellungen können Sie auf der folgenden Webseite verwalten: https://adssettings.google.com/?hl=de (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen)

Wir verwenden:

Google Tag Manager

Unsere Webseite verwendet den Unterstützungsdienst „Google Tag Manager“ von Google. Dieser Dienst verarbeitet selbst keine personenbezogenen Daten. Der Google Tag Manager sorgt aber für die Auslösung von Skripten, die von anderen Diensten benötigt werden, um Daten zu erfassen. Ein Zugriff des Google Tag Manager auf diese Daten ist nicht möglich.

Google Analytics

Unsere Webseite verwendet den Dienst „Google Analytics“ von Google. Google Analytics sammelt durch Auswertung der http-Serveranfragen und gesetzter Cookies Informationen, um uns eine Analyse der Benutzung der Webseite durch unsere Webseitenbesucher zu ermöglichen, auf deren Grundlage wir Verbesserungen vornehmen und so unser Webangebot optimieren können.

Der Zweck des Einsatzes von Google Analytics und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist eine auf der Nutzung der Webseite basierende Optimierung der Benutzererfahrung auf derselben.

In unserem Auftrag wird Google Informationen über unsere Webseitenbesucher sammeln, aufbereiten und uns zur Verfügung stellen, damit wir die Nutzung unserer Webseite durch Sie auswerten, Berichte über die Webseitenaktivitäten zusammenstellen und weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen erbringen können. Wir selbst können aus den uns zur Verfügung gestellten Daten keine Rückschlüsse auf Ihre Identität ziehen.

Google setzt auch Cookies und den Web Storage ein (weitere Informationen zu den Cookies finden Sie im Abschnitt „Cookies und Web Storage“), um Ihrem Browser eine eindeutige Kennung zuzuweisen und zu dieser Kennung bestimmte Informationen zu erfassen. Unter anderem können erfasst werden: Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite, von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider. Zusätzlich können erfasst werden: Sitzungsdauer/Verweildauer, Absprungrate, Bestellungen, Erstellung von Konten, Ansehen von Kontaktdaten und Bewertungen, Abspielen von Medien, Aktualisierung der Seite, Hinzufügen zu Favoriten/Lesezeichen, Teilen von Content (Soziale Medien), Herkunft des Benutzers (z. B. E-Mail, Google-Suche).

Die durch den Dienst gesammelten Informationen über die Benutzung der Webseite durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA. Um für Ihre Daten stets ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, selbst wenn Ihre Daten aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus übermittelt werden, gelten im geschäftlichen Verkehr mit Google Datenverarbeitungsbedingungen (https://privacy.google.com/businesses/processorterms/), die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen.

Wir haben außerdem die Funktion zur IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die an Google übermittelte IP-Adresse vor der Übermittlung aus dem Geltungsbereich der DS-GVO zum Teil unkenntlich gemacht wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse zuerst an einen Server von Google übertragen und unmittelbar dort gekürzt. In keinem dieser beiden Fälle wird jemals die vollständige IP-Adresse auf einer Festplatte bei Google gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird laut Google nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz bei Google Analytics finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Wir bitten Sie beim ersten Aufruf der Webseite über einen eingeblendeten Hinweistext um Ihr Einverständnis zur Verwendung des Dienstes. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Einwilligung auch eine etwaige Übermittlung in die USA erfasst. Die dabei bestehenden Risiken haben wir Ihnen oben dargestellt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Browser alle Cookies löschen. Wie dies in Ihrem Browser funktioniert, können Sie der Anleitung des Browsers entnehmen.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit über das Consent-Management der Webseite widerrufen, das Sie unter folgendem Link finden: Einwilligungsmanagement aufrufen

Sie können verhindern, dass die durch die Cookies erzeugten und auf die Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. IP-Adresse) an Google übermittelt bzw. von Google verarbeitet werden, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und in Ihrem Browser installieren. Der aktuelle Link lautet: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Sie können auch das Setzen von Cookies insgesamt verhindern (siehe oben „Wie Sie Cookies vermeiden können“).

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren. Beachten Sie, dass das Opt-Out-Cookie nur so lange wirkt, bis Sie Ihre Cookies löschen.

Google Werbedienstleistungen

Wir nutzen verschiedene Werbedienstleistungen von Google. Diese ermöglichen es uns, mit Anzeigen auf der Suchmaschine Google, auf Google Maps, auf YouTube und auf weiteren externen Webseiten für unsere Angebote zu werben, die Wirksamkeit dieser Anzeigen auszuwerten und unsere Werbemaßnahmen gezielt am Bedarf unserer Kunden auszurichten.

Der Zweck der Nutzung der Google Werbedienstleistungen und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist die Steigerung unseres Absatzes und die Optimierung von Werbekampagnen hinsichtlich Kosten und Nutzen.

In unserem Auftrag wird Google pseudonymisierte Informationen über unsere Webseitenbesucher sammeln und zu Profilen verarbeiten, die dann von Google in unserem Auftrag genutzt werden, um Ihnen anhand Ihrer ermittelten Interessen zielgerichtete Werbung von uns auf anderen externen Seiten des Google Partner Netzwerks anzeigen zu lassen. Diese Anzeigen werden durch Google automatisch über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Deshalb baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Durch die Einbindung von Anzeigen erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil eines Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google Ihr Verhalten Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google geräteübergreifend ein Nutzungsprofil über Sie anlegt und speichert.

Google setzt auch Cookies und den Web Storage ein (weitere Informationen zu den Cookies finden Sie im Abschnitt „Cookies und Web Storage“), um Ihrem Browser eine eindeutige Kennung zuzuweisen und zu dieser Kennung bestimmte Informationen zu erfassen. Google kann auch die von anderen Google-Diensten gesetzten Cookies dazu heranziehen. Unter anderem können erfasst werden: Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite, von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider. Zusätzlich können erfasst werden: Sitzungsdauer/Verweildauer, Absprungrate, Bestellungen, Erstellung von Konten, Ansehen von Kontaktdaten und Bewertungen, Abspielen von Medien, Aktualisierung der Seite, Hinzufügen zu Favoriten/Lesezeichen, Teilen von Content (Soziale Medien), Herkunft des Benutzers (z. B. E-Mail, Google-Suche).

Im Rahmen unseres Auftrags erfasst Google auch sogenannte „Conversions“ (zu deutsch: Umwandlungen), damit wir unsere Werbemaßnahmen optimieren können. Eine Conversion kann etwa erfasst werden, wenn Sie eine unserer durch Google angezeigten Werbeanzeigen sehen und später mit demselben Browser unsere Webseite aufrufen und dort etwas kaufen. Wir erfahren durch die Erfassung von Conversions beispielsweise die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf eine unserer Anzeigen geklickt haben und die zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden.

Google bietet auch eine Remarketing- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion an. Wir nutzen diese Funktion, um interessenbezogene, personalisierte Werbung auf Internetseiten Dritter, die ebenfalls an dem Werbe-Netzwerk von Google teilnehmen, zu schalten. Durch diese Funktion kann es dazu kommen, dass Sie nach einem Besuch auf unserer Webseite anschließend auf den Internetseiten eines Dritten Werbeeinblendungen von uns sehen, wenn der Dritte seinerseits ebenfalls das Werbe-Netzwerk von Google nutzt.

Wir selbst erheben und verarbeiten durch die genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir Sie nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Auf der Seite zum Thema Werbung (https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de) können Sie mehr über Werbung bei Google erfahren und dazu, wie genau Ihre Daten im Zusammenhang mit Werbung verwendet werden und wie lange Google diese Daten speichert.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Werbedienste von Google ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Wir bitten Sie beim ersten Aufruf der Webseite über einen eingeblendeten Hinweistext um Ihr Einverständnis zur Verwendung des Dienstes. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Einwilligung auch eine etwaige Übermittlung in die USA erfasst. Die dabei bestehenden Risiken haben wir Ihnen oben dargestellt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Browser alle Cookies löschen. Wie dies in Ihrem Browser funktioniert, können Sie der Anleitung des Browsers entnehmen.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit über das Consent-Management der Webseite widerrufen, das Sie unter folgendem Link finden: Einwilligungsmanagement aufrufen

Sie können die Erfassung der genannten Informationen zudem auf mehrere Weisen verhindern:

  • durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, keine Cookies zu akzeptieren (siehe oben „Wie Sie Cookies vermeiden können“),
  • durch Deaktivierung der Datenerfassung auf der dienstleisterübergreifenden Webseite https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen),
  • durch Deaktivierung der Cookies für Googles Conversion-Tracking, auf der folgenden Webseite: https://adssettings.google.com/?hl=de (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen) oder
  • durch dauerhafte Deaktivierung der Datenerfassung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome indem Sie das unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin erhältliche Browser-Plugin installieren.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie aufgrund entsprechender Einstellungen gegebenenfalls nicht alle Funktionen unseres Webangebots vollumfänglich nutzen können.

Google Kundenrezensionen

Wir zeigen auf unserer Webseite in einer kleinen Einblendung Kundenrezensionen von Google an. Dieser Dienst zeigt einen Mittelwert der Meinungen anderer Kunden über unser Unternehmen an. Wir möchten Ihnen damit zeigen, wie zufrieden andere Kunden mit unseren Leistungen sind.

Der Zweck der Nutzung der Google Kundenrezensionen und der damit versbundenen Datenverarbeitung ist die Förderung des Vertrauens unserer Kunden in unsere Dienstleistungen.

Durch die Einblendung der Kundenrezensionen werden durch den erforderlichen Serverabruf der Inhalte Daten an Google übermittelt und dort gespeichert. Google setzt auch Cookies und den Web Storage ein (weitere Informationen zu den Cookies finden Sie im Abschnitt „Cookies und Web Storage“), um Ihrem Browser eine eindeutige Kennung zuzuweisen und zu dieser Kennung bestimmte Informationen zu erfassen. Google kann auch die von anderen Google-Diensten gesetzten Cookies dazu heranziehen.

Die Rechtsgrundlage für die Einblendung der Kundenrezensionen von Google und die damit verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Wir bitten Sie beim ersten Aufruf der Webseite über einen eingeblendeten Hinweistext um Ihr Einverständnis zur Verwendung des Dienstes. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Einwilligung auch eine etwaige Übermittlung in die USA erfasst. Die dabei bestehenden Risiken haben wir Ihnen oben dargestellt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Browser alle Cookies löschen. Wie dies in Ihrem Browser funktioniert, können Sie der Anleitung des Browsers entnehmen.

Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit über das Consent-Management der Webseite widerrufen, das Sie unter folgendem Link finden: Einwilligungsmanagement aufrufen

Sie können die Erfassung der genannten Informationen zudem auf mehrere Weisen verhindern:

  • durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, keine Cookies zu akzeptieren (siehe oben „Wie Sie Cookies vermeiden können“),
  • durch Deaktivierung der Datenerfassung auf der dienstleisterübergreifenden Webseite https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen),
  • durch Deaktivierung der Cookies für Googles Conversion-Tracking, auf der folgenden Webseite: https://adssettings.google.com/?hl=de (Diese Einstellung wird gelöscht, wenn Sie Ihre Cookies löschen) oder
  • durch dauerhafte Deaktivierung der Datenerfassung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome indem Sie das unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin erhältliche Browser-Plugin installieren.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie aufgrund entsprechender Einstellungen gegebenenfalls nicht alle Funktionen unseres Webangebots vollumfänglich nutzen können.

Idealo Badge

Wir zeigen auf unserer Webseite in einer kleinen Einblendung Kundenrezensionen an, die wir auf den Webseiten der idealo internet GmbH („Idealo“), Zimmerstraße 50, 10888 Berlin, gesammelt haben. Die Einblendung zeigt einen Mittelwert der Meinungen anderer Kunden über unser Unternehmen an. Wir möchten Ihnen damit zeigen, wie zufrieden andere Kunden mit unseren Leistungen sind.

Der Zweck der Nutzung der Idealo Kundenrezensionen und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist die Förderung des Vertrauens unserer Kunden in unsere Dienstleistungen.

Durch die Einblendung der Kundenrezensionen werden durch den erforderlichen Serverabruf der Inhalte Daten an Idealo übermittelt und dort für 7 Tage gespeichert. Erfasst werden können Ihre IP-Adresse, Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider.

Weitere Informationen zur Datennutzung bei Idealo finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters: https://www.idealo.de/preisvergleich/Datenschutz.html

Die Rechtsgrundlage für die Einblendung der Idealo Kundenrezensionen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf, Informationen anzuzeigen, die unsere Webseite für Sie und andere potenzielle Kunden interessanter machen. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Dienstleister zur Abwicklung Ihrer Bestellung

Wir können die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten im Rahmen der Vertragsabwicklung an Dritte weitergeben, zum Beispiel an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen oder den zur Zahlung verwendeten Dienst, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

Im Einzelnen nutzen wir folgende Dienstleister:

Amazon Pay

Wir nutzen zur Zahlungsabwicklung den Dienst „Amazon Pay“ der Amazon Payments Europe S.C.A. (“Amazon Payments”), 38 avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg.

Mit Amazon Pay können Sie unkompliziert Ihr Amazon-Konto nutzen, um auf unserer Webseite einzukaufen. Dadurch stehen Ihnen alle Zahlungsmethoden Ihres Amazon-Kontos auch auf unserer Webseite zur Verfügung. Durch die Nutzung von Amazon Pay werden Daten zwischen der Amazon Payments und uns ausgetauscht, um Ihren Kauf abzusichern und potenziellen Betrug zu erkennen. Wenn Sie Amazon Pay nutzen, erfasst Amazon Payments die Informationen über die Transaktion sowie weitere Informationen im Zusammenhang mit der Transaktion, wie etwa den gesendeten oder angeforderten Betrag, den Betrag, der für Produkte oder Dienstleistungen bezahlt wurde, Händlerinformationen einschließlich Angaben zu Zahlungsquellen, die für die Transaktion verwendet wurden, Geräte-Informationen, technische Nutzungsdaten und Standortdaten.

Amazon Payments behält sich für einzelne Zahlungsmethoden die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Dafür übermittelt Amazon Payments Ihre Informationen (Name, Adresse, Geburtsdatum, Bankkontodaten) an Auskunfteien. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet Amazon Payments zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei der Nutzung von Amazon Pay finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters: https://pay.amazon.de/help/201212490?ld=NSGoogle.

Wenn Sie Amazon Pay zur Zahlung Ihrer Bestellung nutzen möchten, ist Rechtsgrundlage für die Übermittlung derjenigen Daten, die zur Abwicklung der Bestellung erforderlich sind, Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Die Bereitstellung und Übermittlung Ihrer Daten ist erforderlich, da Ihre Bestellung ansonsten nicht abgewickelt werden kann.

Wir haben an dem Einsatz von Amazon Pay ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO, das darin besteht, Nutzern von Amazon eine einfache Zahlungsmöglichkeit mit den bereits in dem dortigen Konto hinterlegten Zahlungsinformationen anzubieten. Dies reduziert gleichzeitig auch die Empfänger Ihrer Daten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

DHL

Erfolgt die Zustellung der Ware durch den Transportdienstleister DHL Paket GmbH („DHL“), Sträßchensweg 10, 53113 Bonn, so geben wir Ihren Namen und Ihre Adresse zum Zwecke der Lieferung an DHL weiter.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei DHL finden Sie unter: https://www.dhl.de/de/toolbar/footer/datenschutz.html

Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer Daten an DHL ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Die Bereitstellung und Übermittlung Ihrer Daten ist erforderlich, da Ihre Bestellung ansonsten nicht zugestellt werden kann.

Wir nutzen zudem den Service der Paketankündigung von DHL. Hierzu geben wir Ihre E-Mail-Adresse zusammen mit Ihren Adressdaten an DHL weiter. Die anschließende Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse durch DHL erfolgt ausschließlich zu dem Zweck, Ihnen eine Paketankündigung zuzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse in Bezug die Paketankündigung durch DHL ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Unser berechtigtes Interesse ergibt sich daraus, dass wir sichergehen wollen, dass Ihnen Ihre Bestellung möglichst zeitnah und effizient zugestellt wird. Jede Paketankündigung von DHL enthält eine Widerspruchsoption, über die Sie sich von dem künftigen Empfang der Paketankündigung ausschließen können.

PayPal

Wir nutzen zur Zahlungsabwicklung den Dienst „PayPal Plus“ der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A. („PayPal“), 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. Dieser Dienst ermöglicht es uns, Ihnen verschiedene Zahlungsarten in unserem Webshop zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie einen Dienst von PayPal nutzen, erfasst PayPal die Informationen über die Transaktion sowie weitere Informationen im Zusammenhang mit der Transaktion, wie etwa den gesendeten oder angeforderten Betrag, den Betrag, der für Produkte oder Dienstleistungen bezahlt wurde, Händlerinformationen einschließlich Angaben zu Zahlungsquellen, die für die Transaktion verwendet wurden, Geräte-Informationen, technische Nutzungsdaten und Standortdaten.

Wenn Sie über ein PayPal-Konto verfügen, kann PayPal die übermittelten Daten Ihrem Konto zuordnen – auch geräteübergreifend. Auf diese Datenverarbeitung haben wir grundsätzlich keinen Einfluss. Verantwortlich für diese Datenverarbeitung ist daher PayPal.

Details zu den erfassten Daten und Informationen darüber, wie PayPal die erfassten Daten verarbeitet, können Sie der Datenschutzerklärung von PayPal entnehmen: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

Sie finden dort auch Hinweise zu Bankvorschriften für Kunden im EWR und der Schweiz.

Bei einigen PayPal-Diensten geht PayPal mit einer Zahlung in Vorleistung und übernimmt ein Kreditrisiko. PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte und Lastschrift daher die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Dafür übermittelt PayPal Ihre Informationen (Name, Adresse, Geburtsdatum, Bankkontodaten) an Auskunfteien. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren.

Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte ebenfalls der Datenschutzerklärung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

Wenn Sie PayPal zur Zahlung Ihrer Bestellung nutzen möchten, ist Rechtsgrundlage für die Übermittlung derjenigen Daten, die zur Abwicklung der Bestellung erforderlich sind, Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Die Bereitstellung und Übermittlung Ihrer Daten ist erforderlich, da Ihre Bestellung ansonsten nicht abgewickelt werden kann.

Wir haben an dem Einsatz von PayPal zudem ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO, das darin besteht, eine Mehrzahl von Zahlungsarten möglichst einfach über einen Dienstleister anzubieten und nicht für jede Zahlungsart einen eigenen Dienstleister beauftragen zu müssen. Dies reduziert gleichzeitig auch die Empfänger Ihrer Daten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Social-Media-Fanseiten

Zusätzlich zu unserer Webseite unterhalten wir Onlinepräsenzen auf sozialen Plattformen, um mit den dort aktiven Mandanten, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wenn Sie unsere Präsenz auf einer sozialen Plattform besuchen, werden Ihre Daten von dem jeweiligen Anbieter der Plattform verarbeitet. Der Anbieter kann uns die Daten auch für unsere Marktforschungs- und Werbezwecke bereitstellen. Aus Ihrem Nutzungsverhalten und Ihrer sich daraus ergebenden Interessen können von dem jeweiligen Anbieter Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich Ihren Interessen entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies (siehe oben) auf Ihrem Endgerät gespeichert, in denen Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interessen gespeichert werden.

Insbesondere wenn Sie Mitglied der jeweiligen Plattformen und bei diesen eingeloggt sind, können in den Nutzungsprofilen noch zusätzliche Daten gespeichert werden. Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Datenverarbeitung und der Widerspruchsmöglichkeiten, verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter, da nur diese die genauen Abläufe ihrer Datenverarbeitung kennen.

Wir weisen darauf hin, dass Ihre Daten auch außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung Ihrer Rechte erschwert werden könnte.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Onlinepräsenzen und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist im Allgemeinen Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf uns den Besuchern und Nutzern der sozialen Netzwerke zu präsentieren und Äußerungen aller Art in den Medien- und Meinungsmarkt einzubringen. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Falls Sie von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person). Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Kontaktieren Sie hierfür bitte den Anbieter, der Sie um Ihre Einwilligung gebeten hat.

Für den Fall, dass Sie Ihre oben genannten Rechte geltend machen wollen, weisen wir darauf hin, dass diese, trotz eventueller gemeinsamer Verantwortlichkeit, am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. In der Regel haben nur die Anbieter unmittelbaren Zugriff auf Ihre Daten und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden und wir werden Sie jederzeit im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen.

Wir sind vertreten auf:

Facebook

Facebook ist ein soziales Netzwerk der Firma Facebook Inc. („Facebook US“), 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Firma Facebook Ireland Ltd. (Facebook EU“), 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche. Facebook EU ist die europäische Tochter von Facebook US (beide Unternehmen zusammen „Facebook“).

Wenn Sie die Plattform nutzen, werden die dabei gesammelten Informationen in der Regel an einen Server von Facebook in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA. Im geschäftlichen Verkehr mit Facebook gelten Datenverarbeitungsbedingungen (https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing/update), die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen. Die Firma Facebook Inc. erfüllt zudem die Anforderungen des „EU-US-Privacy-Shield“ (zu deutsch: EU-US-Datenschutzschild).

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Facebook finden Sie unter: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wir haben mit Facebook im Rahmen unseres Nutzungsvertrages eine Zusatzvereinbarung geschlossen, die die Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung im Hinblick auf die Seiten-Insights-Funktion nach Art. 26 DS-GVO regelt. Die Einzelheiten der Vereinbarung sind hier zu finden: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Facebook hat sich darin unter anderem verpflichtet, Sie über die Datenverarbeitung im Rahmen der Seiten-Insights-Funktion zu informieren. Diese Informationen finden Sie hier: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Instagram

Instagram ist ein soziales Netzwerk der Firma Facebook Inc. („Facebook US“), 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Firma Facebook Ireland Ltd. (Facebook EU“), 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche. Facebook EU ist die europäische Tochter von Facebook US (beide Unternehmen zusammen „Facebook“).

Wenn Sie die Plattform nutzen, werden die dabei gesammelten Informationen in der Regel an einen Server von Facebook in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA. Im geschäftlichen Verkehr mit Facebook gelten Datenverarbeitungsbedingungen (https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing/update), die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen. Die Firma Facebook Inc. erfüllt zudem die Anforderungen des „EU-US-Privacy-Shield“ (zu deutsch: EU-US-Datenschutzschild).

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Instagram finden Sie unter: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Facebook finden Sie unter: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, insbesondere an geänderte rechtliche Vorgaben und Standards anzupassen.

In diesem Fall werden wir Sie unter Nutzung Ihrer Kontaktdaten informieren, sofern Sie einen Account auf unserer Webseite registriert haben.

Stand der Datenschutzerklärung: 31.08.2021

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten