Wanderschuhe

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 18
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 18

Wanderschuhe - robuste Begleiter für lange Touren

Wandern bringt uns der Natur nahe und wirkt ertüchtigend - durch das Laufen wird die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form verstärkt, die Bewegung der Wirbel auf den Bandscheiben stärkt diese, was dem langen Sitzen im Alltag nicht nur entgegenwirkt, sondern die Haltung steigert. Auch der Herz-Kreislauf wird beim Wandern in frischer Luft. Um auch auf langen Wanderwegen den natürlichen Bewegungsablauf unterstützen und die Füße dabei vor schroffem Untergrund bewahren zu können, sind hochwertige Wanderschuhe eine Hilfe.

Wanderschuhe - Mit dem passenden Modell einfach ans Ziel

Die Auswahl der Wanderschuhe richtet sich in erster Linie nach dem Aufbau: Hohe Modelle, auch High-Tops oder als niedrigere Ausführung auch Mid-Tops genannt, verdecken den Knöchel und stabilisieren den Fuß durch einen hohen Schaft, was auf längeren Strecken und sehr unebenem Untergrund mit hoher seitlicher Belastung ein Vorteil sein kann. Bei hohen Temperaturen bieten Low-Tops, also niedrigere Wanderschuhe mit Knöchelfreiheit, die nötigt Leichtfüßigkeit und eine bessere Belüftung.

Das Wetter entscheidet auch beim Material der Wanderschuhe: Während leichte Wanderschuhe für den Sommer aus sehr atmungsaktivem Mesh-Gewebe gefertigt werden und die Ansprüche an die Atmungsaktivität höher sind, als an den Schutz vor Feuchtigkeit von Außen, zeigen robuste Modelle neben der Atmungsaktivität auch wasserabweisende Eigenschaften. Die Qualitätshersteller auf Krusche-Outdoor.de zeigen klar an, wie hoch die Werte der Atmungsaktivität und der Wassersäule als Schutz vor Feuchtigkeit von Außen ausfällt.

Die Sohle der Wanderschuhe ist hohen Belastungen ausgesetzt: So führen Wege mit einem Wanderschuh nicht immer über befestigte Pfade. Auch ein steiniger Untergrund oder ein Waldboden mit viel Aufwuchs, Baumstümpfen und anderen Hindernissen können Teil der Route sein. Die Sohle sollte dabei dick genug sein, um den Fuß vor unangenehmen Steinen zu schützen, allerdings auch gute Abrolleigenschaften liefern, sodass die natürliche Bewegung nicht durch zu starre Materialien beeinträchtigt wird.

Gewicht und Passform

Neben den Eigenschaften, welche über den Schutz des Fußes vor dem Boden und der Witterung entscheiden, spielt die Größe eine entscheidende Rolle. Der Weg mit Wanderschuhen führt oft durch hügelige Wälder oder Gebiete im Mittelgebirge mit abwechselnden Steigungen und keinem zu einfachen Landschaftsprofil. Dabei geht der Weg auch mal nach unten, was ein Stauchen des Fußes nach vorn begünstigt. Die Zehen sollten dafür eine gewisse Freiheit genießen, sodass es nicht zu unangenehmen Quetschungen und Schwellungen kommt, der Weg also ohne größere Unterbrechungen oder Schmerzen beendet werden kann. Statt einen Schuh, der wie ein Kletterschuh eher zu eng ist auszuwählen, sollte der Fuß zwar fest im Schuh sitzen, die Zehen allerdings etwas Spielraum haben. Die Einordnung anhand der Länge des Fußes ist oft ein guter ausschlaggebender Faktor: Der Fuß wird der Länge nach vermessen und bei einem breiten Fuß zusätzlich die nächste Größe ausgewählt.

Bei den unterschiedlichen Formen der Wanderschuhe kommt es zu abweichenden Gewichtseigenschaften. Im Aufbau vergleichbare Schuhe sollten dabei weniger nach optischen Gesichtspunkten, als mehr nach dem Gewicht ausgewählt werden. Ein niedriges Gewicht sorgt dafür, dass der Bewegungsapparat langsamer ermüdet und bietet somit mehr Kraft für lange Touren und intensive Aufstiege. Die hochwertigen Marken-Wanderschuhe auf Krusche-Outdoor.de bieten durch eine professionelle Auswahl beste Unterstützung auf leichten Wegen oder intensiven Touren über mehrere Tage.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten